Login


Aktuelles Datum:
23. Searum 262
 
Neuigkeiten
Account
Anmeldung
Download
Newbiehelfer

FAQ
Wiki
Regeln

Rassen
Magie
Rollenspiel
Götter

Charaktere
Städte
Gilden

Technik
Preisliste
Status

Forum
Extras
Danksagung

Team
Impressum
Datenschutz
Haftung
 
Elfen Letharen Menekaner Menschen Thyren Rashar Zwerge
 
Im Allgemeinen sind die Handwerker stolz auf ihr Können. An ihrer eher schlichten Kleidung sind sie oftmals zu erkennen, die Metall- und Holzarbeiter sieht man sogar häufig außerhalb ihrer Arbeitszeit mit einer Schürze bekleidet. Meistens sind sie gesellige Menschen, was schon daher rührt, dass sie bestrebt sind, möglichst einen großen Kundenkreis für sich zu gewinnen.






Das Handwerk der Metallarbeiter unterteilt sich in den Schmied und den Kesselflicker.
Der Schmied ist oft schon an seiner Statur zu erkennen, ist er doch durch seine schwere Arbeit sehr muskulös und in seinem Umgang ein wenig derb. Er kennt sich hervorragend mit den Legierungen der Metalle und der Herstellung von Rüstungen und Waffen aus. Außerdem können die Meister unter ihnen eine Rüstung den persönlichen Maßen des Trägers anpassen. Ein fähiger Schmied ist besonders unter den Kriegern ein sehr geschätzter Mann.
Der Kesselflicker arbeitet zwar auch mit Metallen, ist aber eher ein Feinschmied. Er stellt alle Gebrauchsgegenstände für den Haushalt her, kann auch mit Holz umgehen und ist in der Lage, Fässer zusammen zu bauen. Einige von ihnen beherrschen sogar die Kunst, wunderschöne Schmuckstücke zu fertigen.
Die Meister unter ihnen versehen diese auf Wunsch mit einer Gravur, wie z.B. das Datum der Eheschließung in einem Ehering oder einen Schriftzug auf einer Kiste oder Truhe, zu denen sie auch das Schloss mit Schlüssel anfertigen.
Der Metallarbeiter wird während seiner Ausbildung auch erlernen, in den Minen nach Erzen zu schürfen und diese aus dem Gestein mit Hilfe einer Esse herauszuschmelzen.

Stärken:
Schmieden, Feinschmieden, Minen, Waffenkunde






Der Holz verarbeitende Handwerker ist der Schreiner und auch Bogner.
Er ist bei allen Bevölkerungsschichten sehr angesehen, liegt es doch an seiner Fähigkeit, wie komfortabel die Bürger sich ihre Häuser einrichten können oder aber, wie gut die Bögen und Armbrüste in der Hand liegen und wie treffsicher die Pfeile und Bolzen sind, die er herstellt.
Er kennt sich hervorragend mit den unterschiedlichen Holzarten aus, weiß, welches Holz sich zur Herstellung welchen Gegenstandes am besten eignet.
Während seiner Ausbildung erlernt er, im Wald die Bäume zu erkennen und ihr Holz zu schlagen und zu verarbeiten.
Nicht selten trifft man den Schreiner am Abend in der Taverne zu einem Plausch und einem erfrischenden Bier an. Dort wird gefachsimpelt und häufig kehrt er mit einem neuen Auftrag heim.
Die Meister unter den Schreinern können wunderschön verzierte Betten herstellen und einige sind sogar in der Lage, Gemälde mit kunstvollen Rahmen zu versehen. Auf Wunsch des Kunden beschriften sie Kisten und Kästen mit Schriftzügen.

Stärken:
Bogenbau, Schreinern, Holzfällen






Zu des Schneiders Handwerk gehört das Spinnen von Garnen und das Verweben dieser; ebenso wie das Schneidern von Kleidungstücken. Außerdem ist der Schneider in der Lage, Leder zu verarbeiten und daraus Fußbekleidungen und Lederrüstungen herzustellen.
Sie sind freundliche Menschen mit einem erklärten Sinn für Farben.
Vielen von ihnen ist es daher gegeben, wunderschöne Gemälde herzustellen.
Der Schneidermeister stickt in die von ihm hergestellte Kleidung sein Zeichen. Er stellt hervorragende Lederrüstungen her und ist auch in der Lage, feine, hauchdünne Unterwäsche anzufertigen.
Schneider sind zumeist gesellige Menschen und gehen beim Adel wie auch bei der gehobenen Bürgerschicht zum Maßnehmen und Ausliefern ihrer geschneiderten Waren ein und aus.

Stärken:
Schneidern, Materialkunde





(für alle 3 Handwerksklassen)

Rüstungseinschränkung:
keine Plattenrüstung

Waffeneinschränkung:
keine schweren Zweihandwaffen.

Rassen:
Keine Metallarbeiter und Holzarbeiter bei den Menekanern.